Vorrunde 2019/2020


Herren III weiterhin mit Topbilanz

TV Brühl II – SG Heidelberg-Neuenheim III 5:9

 

Beim Gastspiel in Brühl kam die leicht favorisierte dritte Mannschaft zu einem weiteren Sieg. Entscheidend für den 9:5-Erfolg waren nicht zuletzt die starken Nerven, da die SG alle drei Fünfsatzspiele für sich entschied. Das Sextett hat damit sehr gute Chancen auf Platz zwei in der Kreisklasse A zu überwintern.

Die Mannschaft um Kapitän Tobias Kohler konnte sich im Vergleich zur Vorwoche außerdem in den Doppeln rehabilitieren: Johann Hermann/ Uwe Holderried zeigten eine spielerisch ansprechende Leistung trotz ihrer 1:3-Niederlage. Armin Mutz und Joseph Görres kamen parallel zu einem klaren 3:0, bei dem sie Brühls Paarung klar dominierten. Zuletzt siegten auch Tobi Kohler/ David Rieß 3:0, die damit auch in ihrem fünften Einsatz ungeschlagen bleiben.

Die erspielte 2:1-Führung ließ sich das Team nicht mehr nehmen, auch wenn die erste Einzelrunde noch spannend verlief und die Duelle in jedem Paarkreuz 1:1 endeten.  In der zweiten Einzelrunde kippte die Partie dann jedoch klar zugunsten der Heidelberger. Sie hätte ohne die hart erarbeiteten Siege von Armin Mutz, Johann Hermann und Uwe Holderried allerdings durchaus ins Schlussdoppel gehen können. Gleichzeitig verbuchte die SG aber auch vier deutliche Einzelerfolge durch Johann Hermann, Joseph Görres, Tobi Kohler und Uwe Holderried.


Krimi endet 8:8

SG Heidelberg Neuenheim III vorerst auf Aufstiegsplatz

 

Die dritte Herrenmannschaft zeigt sich weiterhin von ihrer Sonnenseite. Beim Duell mit dem gleichwertigen Team des TTC Edingen-Neckarhausen kam das Sextett nach nervenaufreibenden Partien zu einem Remis und schiebt sich damit vorerst auf einen Aufstiegsplatz in der Kreisklasse A-1 (10:4-Punkte).

Nach 60 Minuten Spielzeit – gegen 21:15 Uhr – sah es für die Heidelberger Gastgeber allerdings noch düster aus. Zu diesem Zeitpunkt lag Heidelberg-Neuenheim mit 5:1 zurück, die Doppel waren an diesem Tag die Schwachstelle der SG. In den Einzeln konnte dieses Ungleichgewicht jedoch ausgeglichen werden, hier punktete Heidelberg in acht der zwölf Partien.

Die Ergebnisse im Einzelnen: Während Lars Weber, Johann Hermann, Joseph Görres und Uwe Holderried in diesen jeweils einen Sieg erkämpfen konnten, blieben Jubin Lotfi und David Rieß an diesem Abend ungeschlagen und zählen damit nun zu den besten Akteuren ihres Paarkreuzes.

Diese beiden standen auch in der spannenden Schlussphase des Spiels an den Tischen: Jugendtalent Lotfi hatte im Schlussdoppel zusammen mit Johann Hermann – anders als in seinen Einzeln – allerdings kaum eine Chance. Edingens eingespielte Paarung dominierte die Partie. Bei 7:8 aus SG-Sicht war es somit an Neuzugang David Rieß, das Remis zu besorgen. Hier behielt Rieß in einem Duell mit langen Ballwechseln schließlich mit 3:2 die Oberhand.

Dadurch kommt die SG nun auf zehn Pluspunkte bei nur vier Minuspunkten und kann ein positives Zwischenfazit ziehen. Einzig die Doppel können noch als „Sorgenkind“ bezeichnet werden: In diesen waren es lediglich Tobias Kohler/ David Rieß, die mit 4:0-Siegen zu überzeugen wussten.


3. Mannschaft ist noch ungeschlagen

 

Das Ziel dieser Saison ist ganz klar der Nichtabstieg. Mit 2 Siegen und einem Unentschieden hat die 3. Mannschaft der SG Heidelberg-Neuenheim schon 5 Punkte gesammelt.

 

Beim zweiten Spiel gegen den TTC 1982 Lobbach konnte man mit einem deutlichen 9:3 für sich entscheiden. Lediglich Doppel 1 (Mutz/Lotfi) und Doppel 2 (Hermann/Holderried) sowie das Einzel von Mannschaftsführer Kohler Tobias gingen an den Gegner.

 

Im dritten Spiel gegen den TTC Hirschhorn II war jedes Spiel hart umkämpft und vor dem Schlussdoppel lag die SG Heidelberg mit 8:7 in Führung. Leider konnte das neu formierte Doppel 1 (Lotfi/Hermann) das Schlussdoppel nicht für sich entscheiden und so trennte man sich mit einem verdienten Unentschieden an diesem Abend.

 

Am Freitag, den 25.10.2019 spielt die SG Heidelberg Neuenheim III gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer vom TTC Reilingen II.


Gelungener Saisonstart gegen die TSG 78 Heidelberg II

 

Zu Beginn der Saison musste die 3. Mannschaft am 04.10.2019 gleich gegen einen Stadtrivalen, die TSG 78 Heidelberg II, antreten. Die SG spielte mit Lotfi, Hermann, J., Görres, Kohler, Holderried, Rieß.

 

Mit 2:1 aus den Doppeln konnten die neu formierten Doppel zufrieden sein. Unser Jugendspieler Lotfi konnte seine aufsteigende Form im ersten Spiel unter Beweis stellen und gewann 3:2. Die nächsten Einzel von Hermann, Görres und Kohler gingen ebenfalls an die SG. Noch nicht zu seinem Spiel konnte Holderried finden. Auch unser Neuzugang Rieß musste sein erstes Spiel für die SG Heidelberg Neuenheim knapp mit 2:3 abgeben.

Lotfi bezwang auch seinen zweiten Gegner wohingegen Hermann sein nächstes Spiel abgeben musste. In der Mitte gewannen Görres und Kohler, weswegen ein Sieg mit 9:4 Punkten gegen die TSG 78 Heidelberg II zu Buche stand.

 

Das nächste Spiel der SG Heidelberg Neuenheim III findet am 14.10.2019 gegen die TTC 1982 Lobbach statt.